Jumplabels:

Sie sind hier:

Die Toten mahnen uns!

Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

14.01.2018
Felix Thier
Helmut Scholz (vordere Reihe, 2. v. r.) vertrat DIE LINKE des Europaparlaments.

Am 15. Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht von rechten Freikorps-Soldaten ermordet. Traditionell wird ihrer Anfang Januar auf dem Berliner Zentralfriedhof Friedrichsfelde gedacht. So auch in diesem Jahr, dem 99. Jahrestag der Ermordung.

Neben dem Vorsitzenden der Europäischen Linken, Gregor Gysi, den Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, den Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, der  Vorsitzenden der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dagmar Enkelmann,  und auch der Vertreter der Spitzen der Berliner LINKEN war für die Delegation der LINKEN in der Fraktion der GUE/NGL des Europäischen Parlaments Helmut Scholz vor Ort, um an den Gräbern Luxemburgs und Liebknechts in der Gedenkstätte der Sozialisten an diesem Januar-Sonntag Kränze niederzulegen.

Jumplabels:

Jumplabels: