Jumplabels:

Sie sind hier:

101. Jahrestag der Ermordung von Rosa und Karl

Mahnendes Erinnern an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde

12.01.2020
Felix Thier

Traditionell am zweiten Januarsonntag trifft man sich in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde, um der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zu gedenken. Diese wurden vor 101 Jahren von rechten Freikorps-Soldaten erschossen.

Auch in diesem Jahr hat Helmut Scholz, stellvertretend für die Fraktion der GUE/NGL des Europäischen Parlaments, einen Kranz auf die Gräber der Ermordeten niedergelegt.

Die Toten mahnen uns. Für Frieden, Demokratie und universale Menschenrechte!

Ähnliche Inhalte:

Jumplabels:

Schnelluche

Meine Delegationskolleg*innen:
  • EU-Fördermittel

Jumplabels:

Jumplabels:

Go to navigation, Go to content,
Zum Seitenanfang | Datenschutzerklärung