Jumplabels:

Sie sind hier:

Neue Anlaufstelle in der Lausitz

Helmut Scholz eröffnet Europäisches Regionalbüro in Spremberg

13.03.2020
Felix Thier
Der Eingangsbereich zum Büro ist nicht zu übersehen.

Helmut Scholz eröffnete heute als Abgeordneter des Europäischen Parlaments sein neues Wahlkreisbüro in Spremberg in der Lausitz. Damit setzt er ein deutliches politisches Präsenzsignal in einer Region, die wie kaum eine andere vom Strukturwandel betroffen ist. Der Europaabgeordnete sieht hier klar eine europäische Dimension für diese Mammutaufgabe und wird sich dieser, unterstützend für die Akteurinnen und Akteure vor Ort, stellen.

Helmut Scholz (stehend, hinten) bei der Eröffnung.

Ein Danke gebührt der Künstlerin Sylvia Willig-Nowak, die sich bereit erklärte, eine Auswahl ihrer Werke als Erste in den neuen Räumen von Helmut Scholz in der Spremberger Bauhofstraße 1 zu präsentieren. Zukünftig sollen wechselnde Ausstellungen zum Besuch des Regionalbüros einladen und gleichzeitig ortsansässigen Künstlerinnen und Künstlern eine „Bühne“ bieten.

Begrüßung in Zeiten von Corona: Man reicht sich den Ellenbogen.

Gefreut haben wir uns über die zahlreichen Besucherinnen und Besucher am heutigen Tag. Beispielhaft genannt seien die Spremberger Bürgermeisterin, Christine Herntier, und die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Brandenburger Landtag, Kathrin Dannenberg.

Auch Infomaterialien zogen ins neue Büro.

Ein besonderer Dank gebührt dem Caféhaus Zille für das sehr leckere Buffet!

Künstelrin Sylvia Willig-Nowak (3. v. l.) führte durch ihre Ausstellung.
Gern gesehene Gäste: Sprembergs Bürgermeisterin, Christine Herntier (r.), und die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Brandenburger Landtag, Kathrin Dannenberg (l.).
Selbstgebackenes von den Genoss*innen, das Buffet vom Caféhaus Zille.

Jumplabels:

Schnelluche

Meine Delegationskolleg*innen:
  • EU-Fördermittel

Jumplabels:

Jumplabels:

Go to navigation, Go to content,
Zum Seitenanfang | Datenschutzerklärung